Kundenbewertungen

Liebe Frau Kainz!
Bereits beim ersten Telefonat war klar, dass wir die „Nadel im Heuhaufen“ gefunden haben. Ich möchte Ihnen von ganzem Herzen danken, dass Sie sofort zu einem Treffen bereit waren und uns über eine Zeit voller Ängste und Zweifel geholfen haben. Es war faszinierend zu beobachten wie sich meine Tochter nach jeder Sitzung positiv entwickelte und ich einen ganz neuen Zugang zu ihr bekam. (Fr. P. , Tochter 1 Jahr alt)

——————————————————————————————————-

Meine Tochter ist mittlerweile 11 Monate damals 9 Monate als wir zur Praxis für ontologische kinesiologie Sonja kainz gegangen sind.
Habe das Problem gehabt das sie jede Nacht fast jede halbe Stunde aus irgendeinem Grund sehr stark geschrien hat. Wir hatten in Abständen von 4 Wochen jeweils eine Sitzung.Nach der ersten Sitzung bemerkte ich schon etwas Besserung. Meine Tochter bekam ihren geregelten Schlaf zu mittag ohne zu munter werden schlief sie 2 Std durch.am abend geht sie immer um die selbe zeit ins Bett. Die Nächte sind viel ruhiger geworden. Ich bin sehr froh diesen Schritt gemacht zu haben und Tätte es jeden empfehlen der solche Probleme in der Art hat. (Fr. J.)

——————————————————————————————————-

Ich suchte die Praxis von Frau Kainz im Oktober 2014 auf.
Zu dieser Zeit war ich sehr verzweifelt. Im Mai 2014 kam mein 2. Sohn zur Welt. Direkt nach der Geburt folgte eine schwere Operation mit Intensivstationsaufenthalt. Mein großer Sohn war ein Frühchen in der SSW 32. Seit meiner Jugend plagten mich AllergieAnfälle 2-3 Mal im Jahr auch mit Spitalsaufenthalt, Cortison und Allergietabletten waren meine Begleiter. Was hat sich seit den Sitzungen verändert. Ich habe kein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Söhnen ich sei eine „schlechte“ Mutter weil es bei jeder Geburt nicht möglich war sie bei mir zu haben. Jetzt liebe ich meinen kleinen Sohn von Herzen und nicht ich MUSS ihn lieben. Dieses Gefühl wollte ich mir selber lange nicht eingestehen, da er ja für die Komplikationen nichts dafür konnte. ich hadere nicht mehr mit den Geschehnissen sonder ich nehme sie hin sie gehören zu mir und ich lächle jetzt stolz wenn ich daran denke wie stark ich in dieser Zeit war. Ab dem Bauchnabel bis zur Schamgegend hatte ich kein Gefühl, war extrem Wetterfühlig ein T- Shirt oder Slip verursachten oft Schmerzen auf den Narben. Ich habe jetzt KEINE Schmerzen, das Gefühl ist vollständig da und die Wetterfühligkeit ist auch weg. Ich bin Allergie frei ich esse und trinke alles, ich gehe bei schlimmen Pollenflug spazieren und mir geht es gut!

Meine ganze Familie hat sich verändert.
Mein Sohn ist seit den Sitzungen wie ausgewechselt. Nach der 2. Sitzung bekam ich von Außen immer wieder zu hören wie ruhig und ausgeglichen er ist und das er nicht mehr wie eine „Klette „ auf mir hängt. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist endlich hergestellt. Er schläft jetzt tief und fest das hatte es vorher nicht gegeben. Das Autofahren mochte er gar nicht er weinte fast bei jeder Autofahrt bei Dunkelheit war es am schlimmsten und jetzt fährt er gerne mit. Beim Essen waren wir nach zwei Bissen fertig jetzt isst er sehr brav. Wir haben alle unsere Verlustängste abgelegt jetzt sind wir eine normale Familie. (Fr.S. , 2 Söhne 3,5 und 1,5 Jahre alt)

——————————————————————————————————-

Eine überraschende Wende meiner Karrierelaufbahn liess praktisch meine Welt zusammenbrechen. Ab da an litt ich über längere Zeit an diversen Problemen wie Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit und mit der Zeit verringerte sich auch mein Selbstwertgefühl. Die schwindende Harmonie innerhalb meiner Familie drängte mich zum Handeln.
Während eines Gespräches erfuhr ich von der Praxis von Frau Kainz welche ich noch am selben Tag kontaktierte. Offenbar erkannte Frau Kainz meine problematische Situation bereits am Telefon und ich konnte bereits in den darauffolgenden Tagen mit meiner Therapie beginnen.
Äusserst unspektakulär und ohne Nebenwirkungen lösten sich die körperlichen sowie seelischen Probleme. Interessanterweise erlebte ich in der Zeit zwischen den Sitzungen Situationen mit darauffolgenden Änderungen wie ich Sie mir nie hätte träumen lassen.
Abschliessend kann ich mich nur nochmals bei Frau Kainz bedanken, denn ich erlangte durch Sie meine Lebenslust zurück.

——————————————————————————————————-

Nicht nur einmal hat mich unsere kleine Tochter zur Verzweiflung und zum Weinen gebracht, weil ich irgendwann ausgelaugt und überfordert war.
In ihr steckte ein so liebenswertes, allerdings ausgesprochen unausgeglichenes Wesen. Sie war kein Schreibaby, hat aber trotzdem viel geweint, hasste Autofahren und Spazierfahrten mit dem Kinderwagen. Jeder Weg wurde zur Tortour, weil sie auf den kürzesten Strecken nassgeschwitzt war vom vielen Schreien.
Den anstrengenden Tagen folgten anstrengende Nächte. Nicht selten dachten wir, wenn der Schnupfen vorbei ist, wird es besser, ..wenn der Zahn durch ist, aber dann. Aber jetzt wo sie endlich angefangen hat etwas anderes ausser Muttermilch zu akzeptieren, NUN wird es besser.
Die Monate vergingen, die Verbesserung blieb aus.
Selbst mit 14 Monaten war unsere Tochter beinahe jede Nacht 4,5,6 mal wach und sie hatte oft Phasen, wo sie im Halbschlaf nervös von einer Seite zur nächsten und wieder zurück rollte und ‚Mama!‘ rief, obwohl ich meine Hand schon zur Beruhigung auf ihren Rücken gelegt hatte.
Selbst Tragen wollte sie nicht, denn, so hatten wir den Eindruck, wollte sie selbst eigentlich nur schlafen. Fand aber einfach keine Ruhe. So hatte ich bis dorthin gottseidank noch die Möglichkeit zu stillen, denn das war wirklich der einzige Weg, um das kleine Bündel zumindest kurzfristig zu beruhigen.

Irgendwann ist mir in den Bezirksblättern ein Artikel über Frau Kainz und einer kleinen Nachteule, die Stella hieß, aufgefallen.
Über Facebook hatte ich mit Frau Kainz schließlich Kontakt aufgenommen und sie hat mir bestätigt, dass sie Abläufe, so wie ich sie ihr geschildert hatte, schon öfter gehört hatte und sie mit ‚Unruhig-Schläfern‘ gute Erfolge erzielt hat. Auch das Miriam eine vor dem Termin eingeleitete, sehr rasche Geburt war, passte in das Bild.
Frau Kainz hatte bald einen Termin für uns, wo sie zu uns nach Hause kam.
Der Muskeltest erfolgte über mich und ich bin noch heute, alleine über diesen Test erstaunt.
Nach 1 Sitzung konnten wir bereits DEUTLICHE Verbesserungen der nächtlichen Schlafgewohnheiten bemerken.
Nach 3 Sitzungen haben wir auch das Gefühl, dass unser aktives Kind (und das ist nun mal ihr Charakter), zwar weiterhin neugierig und quirlig ist, aber diese innere Unruhe, ein Gefühl, das eine Mutter spürt, weil sie ihr Kind am Besten kennt,.. um ein vielfaches besser ist.

Niemals hätte ich erwartet, dass mein Kind statt 4-6 mal jede Nacht wachzuwerden, anfangs nur noch 2-3 mal und dann weiter 1-2 mal wach wird und nun sogar begonnen hat ab und zu durchzuschlafen.

Es war ein Versuch. Es hat sich gelohnt. Selbst mein Mann, der sich anfangs nicht vorstellen konnte, wie diese Behandlungen Auswirkungen auf unsere Tochter haben sollten, hat seine Meinung revidiert.

Wir sind zufrieden. Wir danken Ihr!

—————————————————————————————————————————————–

Ich möchte euch die Geschichte von meinem älteren Sohn erzählen, wie uns die Ontologische Kinesiologie – Cranio Sacral bzw Sonja, geholfen hat!

Nico ist eigentlich ein braver Schläfer, schon damals als Baby. Doch vor einigen Monaten schlief er in der Nacht immer unruhiger, wälzte sich ununterbrochen, schrie sogar im Schlaf mehrmals auf, wurde ständig wach und kam schließlich immer weinerlich zu uns ins Elternbett. Man merkte dass ihn etwas belastete und er das im Schlaf verarbeitete. Das lies mir keine Ruhe sodass ich schon mehrmals mit dem Gedanken spielte es wieder mit Cranio zu versuchen. Bereits als meine beiden Söhne ein Baby waren war ich von der Cranio Sacraltherapie begeistert.
Schon nach dem ersten Termin merkten wir bereits Besserung, er schlief ruhiger und auch schon einige Nächte in seinem Zimmer ohne Unterbrechung. Nach nur zwei weiteren Sitzungen wurde es noch besser, Nico schläft nun tagtäglich ruhig, ohne Aufschreien, ohne Weinen und ist vorallem gut Ausgeruht am nächsten Tag! Man merkt wie es ihm gut getan hat und er ist richtig stolz auf sich selbst.
Ich bin immer wieder begeistert wozu der eigene Körper fähig ist um sich selbst zu stärken bzw sich zu heilen, und das mit Unterstützung von Ontologischer Kinesiologie!
Danke Sonja
:-)

Comments are closed.